Sonnenmarsch

Der oder dem einen bedeutet er Ruhm und eine sorgenfreie Zukunft, den meisten bringt er den Tod: der Sonnenmarsch. Eine Dark-Rock-Oper von Martin Kuchejda, Jens Berens und Gregor Leschig.

„Sonnenmarsch“ erzählt von einem perversen Kult in einer Diktatur der Jetztzeit. Jedes Jahr messen sich Jugendliche bei dem Gewaltmarsch miteinander: eine Strapaze quer durch das ganze Land. Wer nicht mehr weiter kann, wird dreimal verwarnt, dann erschossen - bis jemand übrig bleibt. Einer der Teilnehmer plant ein Attentat auf den Diktator ... Eine Dark-Rock-Oper mit Bezügen zum Hier und Jetzt, umgesetzt mit Jugendlichen aus dem Oberbergischen.

Im April 2021 wird es fünf Aufführungen geben. Alle Details zur Story und zum Ticket-Vorverkauf findet Ihr hier:

Sonnenmarsch am 14. April 2021 | 20:00 Uhr
Sonnenmarsch am 15. April 2021 | 20:00 Uhr
Sonnenmarsch am 16. April 2021 | 20:00 Uhr
Sonnenmarsch am 17. April 2021 | 20:00 Uhr
Sonnenmarsch am 18. April 2021 | 18:00 Uhr


SONNENMARSCH UNTERSTÜTZEN – DIE CROWDFUNDING-KAMPAGNE

Bis zum 21. Dezember 2020 läuft über Startnext die Crowdfunding-Kampagne zur Realisierung von „Sonnenmarsch“. Alle Infos stehen auf der Projektseite. Fördere die Dark-Rock-Oper mit Deinem Beitrag: Mit Summen zwischen fünf und tausend Euro kannst Du einsteigen und Dir attraktive Benefits sichern! Oder Du verschenkst eines der Dankeschöns als ungewöhnliches und einzigartiges Weihnachtsgeschenk!

Neugierig geworden? Schau Dir unser Projektvideo an!

„Sonnenmarsch“ ist eine Produktion von Gregor Leschig Inszenierungen in Kooperation mit der Halle 32
Idee und Libretto: Martin Kuchejda
Komposition und Arrangement: Jens Berens
Künstlerische Leitung und Produktionsleitung: Gregor Leschig