Di | 08.02.2022 | 16:00 Uhr

Die chinesische Nachtigall

Dem Kaiser von China gehört alles. Nur eines besitzt er nicht: die Nachtigall, von deren wunderschönem Gesang er gerade erst erfahren hat. Und so schickt er seinen Hofstaat los, um die Nachtigall zu suchen und zu ihm zu bringen. Als er sie endlich hört, ist er wie verzaubert und möchte sie für immer behalten. Aber Nachtigallen leben im Wald und nicht im Palast, und deshalb verstummt sie in ihrem goldenen Käfig. Erst als der Kaiser einen Nachtigallenapparat geschenkt bekommt, entlässt er den Vogel in die Freiheit. Doch der Gesang der künstlichen Nachtigall kann es nicht dauerhaft mit dem der echten aufnehmen. Und so muss auch der Kaiser von China erkennen, dass man nicht alles besitzen kann.

Die Geschichte um den kleinen Vogel, der mit seinem betörenden Gesang den Kaiser von China verzaubert und der sogar den Tod zu vertreiben vermag, ist geradezu prädestiniert für das Musiktheater. Esther Hilsberg und Holger Potocki haben aus dem faszinierenden Märchen eine quicklebendige, schwungvolle, komische und wunderschöne Oper gemacht, die die Kinder in das Geschehen mit einbezieht und Kinder und Erwachsene gleichermaßen verzaubert.

Hans Christian Andersens beliebte, vielgelesene Erzählung „Die chinesische Nachtigall“ zählt zu seinen schönsten Märchen. Es stellt die wunderbare natürliche Welt der mechanisch-künstlichen gegenüber und übte schon damals Kritik an einem fortschreitenden Werteverfall.

Dauer: ca. 60 Minuten (keine Pause) 
In Kooperation mit dem Theater für Kinder e.V. 

Kammeroper Köln

Abo

Diese Veranstaltung können Sie im Abo erwerben. Beratung und Informationen bei Inge Krestel-Lang: Telefon 02261 9206823 oder E-Mail inge.krestel-lang_at_halle32.de.

Abopreis: 47,40 Euro für sechs Veranstaltungen

Abobestellung
Abobedingungen
Saalplan