04.12.2015

Neuer Premiumpartner: Volksbank Oberberg

Mit dem neuen Partner der Halle 32 rücken zwei wichtige Akteure auf dem Steinmüllergelände eng zusammen – gegenseitige Unterstützung steht im Mittelpunkt.

Partner auf dem Steinmüllergelände (v. r.): Mario Schewardo, Leiter Portal by Volksbank, Ingo Stockhausen, Vorstandsvorsitzender der Volksbank Oberberg, sowie die Vorstände Ulrike Rösner und Martin Kuchejda von der KultGM, Trägerin der Halle 32.

Zwei starke Akteure auf dem Steinmüllergelände rücken nah zusammen: die Volksbank Oberberg und die Halle 32. „Wir glauben, dass wir gemeinsam einen Mehrwert erzielen können”, sagte Ingo Stockhausen, Vorstandsvorsitzender der Volksbank. Martin Kuchejda, Leiter der Halle 32, unterstrich: „Die Halle 32 kann nur mit starken Partnern an ihrer Seite bestehen. Wir nehmen die Premiumpartnerschaft zum Anlass, die bisherige Kommunikation zu intensivieren.” Mit ihrer jüngsten Filiale „PORTAL by Volksbank“ gibt das Geldinstitut bereits im Namen ein weiteres Signal zur Öffnung des ehemaligen Industrieareals, für das auch die Halle 32 steht. Es geht um ein Netzwerk der wichtigsten Player auf dem Steinmüllergelände. In Zukunft wird es immer wieder Gelegenheiten geben, bei denen sich die Partner gegenseitig unterstützen.


Technische, logistische und inhaltliche Hilfe seitens der Halle 32 gab es bereits Ende November beim „Christmas-Jazz” in der Portal-Filiale. Auch die Volksbank hat in der Vergangenheit die Kapazitäten der Halle 32 genutzt, etwa bei zwei Abendveranstaltungen für ihre Mitglieder. „Hier bieten sich wirklich wunderschöne Möglichkeiten”, zeigte sich Vorstand Stockhausen begeistert: „Diese Partnerschaft ist keine Einbahnstraße, jeder bringt seinen Teil ein.” Einen festen Fahrplan gibt es dabei nicht, konkrete Entscheidungen sind an entsprechende Situationen und Bedürfnisse gebunden. Geplant sind beispielsweise gemeinsame Veranstaltungen, die Versorgung mit Veranstaltungstechnik sowie Sponsoring zu bestimmten Anlässen.


„Eine Partnerschaft muss leben”, betonte Martin Kuchejda, „und mit der Volksbank Oberberg ergeben sich handfeste Berührungspunkte.” Der Leiter der Halle 32 legt großen Wert aufs Netzwerken der Akteure auf dem Steinmüllergelände und wies auf die vielfältigen Verbindungen zu Technischer Hochschule und VfL Gummersbach hin. Ingo Stockhausen ergänzte: „Wir brauchen Bewegung auf dem Areal, damit sich der Standort deutlich von anderen abhebt.”