20.12.2012

Genuss mit regionaler Note

Die Messing Gastronomie GmbH wird im Restaurant der Halle 32 moderne bergische Küche anbieten.

Zufriedene Gesichter bei den Verantwortlichen von Halle 32 und der Messing Gastronomie GmbH nach der Vertragsunterzeichnung

Viele haben mit Spannung darauf gewartet, jetzt steht fest, wer die Gastronomie in der Halle 32 betreiben wird: die „Messing Gastronomie GmbH“. Dabei handelt es sich um eine Kooperation der oberbergischen Firmen August Jaeger Nachf. GmbH & Co. KG aus Engelskirchen-Ründeroth und der Jaydee GmbH mit Sitz in Marienheide. Der entsprechende Pachtvertrag mit dem Betreiber der Halle 32, der Kulturbetrieb Gummersbach AöR, ist kürzlich unterzeichnet worden; die Laufzeit beträgt drei Jahre. Ab Sommer 2013 erfüllt Messing sämtliche Anforderungen an die Gastronomie der Halle – mit einer Bandbreite, die vom Alltagsbetrieb des Bistros bis hin zum Catering für Großveranstaltungen reicht.

 

Das Restaurant wird über etwa 120 Plätze auf zwei Etagen verfügen, die Terrasse am Wasserspiel über rund 100. Die Speisenkarte steht im Zeichen moderner bergischer Küche, die sich durch zeitgemäße Zubereitung und Präsentation vom „gut bürgerlichen“ Angebot abheben wird. Daneben bleibt viel Freiraum für saisonale Angebote mit mediterraner und exotischer Note. Und ein Mittagstisch zu erschwinglichen Preisen ist ebenfalls vorgesehen – wie auch vegetarische Gerichte und speziell gekennzeichnetes Health Food. Insgesamt wird das Augenmerk auf frischer Abwechslung und Kreativität liegen: genau passend zum vielfältigen Kulturangebot der Halle 32!