0 | 05.05.2019 |
17:00
JugendJazzOrchester NRW

Das JugendJazzOrchester NRW (JJO NRW) gilt als musikalischer Leckerbissen, vielfach ausgezeichnet und international erfolgreich. Viele ehemalige Mitglieder dieses Landesensembles spielen heute in etablierten Orchestern, darunter die Big Bands des Westdeutschen und des Norddeutschen Rundfunks. Einen Namen hat sich das Orchester auch durch ausgefallene und innovative Projekte gemacht. Dazu gehört insbesondere die Zusammenarbeit mit klassischen Orchestern. Als Repräsentant des Landes NRW gibt das JJO NRW Konzerte auf der ganzen Welt. Bisherige Reisen führten u.a. in die ehemalige Sowjetunion, in die Türkei, nach Afrika, Nord- u. Südamerika, in die Karibik, nach Australien, Neuseeland und Indien und China.


Im Frühjahr 2000 feierte das Orchester sein 25-jähriges Jubiläum zusammen mit bekannten Größen der deutschen Jazzgeschichte: Paul Kuhn und Klaus Doldinger waren Gäste sowie Mitglieder der WDR Big Band. Zum 35-Jährigen wurde es, wie auch schon 2006, als bestes Landesensemble auf dem Bundeswettbewerb für Auswahlorchester ausgezeichnet. Zudem wurde dem JJO NRW der „WDR-Jazzpreis 2013“ in der Kategorie „NRW-Jazznachwuchs“ zugesprochen. Das JugendJazzOrchester NRW ist ein Förderprojekt des Ministeriums für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen und des Landesmusikrats NRW. Es besteht seit 1975. Nordrhein-Westfalen war das erste Bundesland, das mit Unterstützung seines damaligen Ministerpräsidenten Johannes Rau ein Landesjugendjazzorchester einrichtete und förderte. 


Der Eintritt ist frei.
Das Konzert findet im Rahmen des Festes „Frühling in Gummersbach” statt.


Das JJO NRW im Web