5 | 15.03.2019 |
20:00
Alice – ein Rockmusical

Die Geschichte „Alice im Wunderland” von Lewis Carroll zählt längst zu den Klassikern der Märchenliteratur. Nicht zuletzt wegen der verrückten Typen, die darin auftauchen, etwa das weiße Kaninchen, der verrückte Hutmacher oder Humpty Dumpty. Reichlich Stoff also, um daraus ein Rockmusical zu entwickeln. Die Handlung orientiert sich an Lewis Carrolls Büchern „Alice im Wunderland” und „Alice hinter den Spiegeln”.


Die Geschichte: Das Mädchen Alice sieht ein weißes Kaninchen mit Weste und Uhrkette vorbeihoppeln. Sie springt hinter dem Kaninchen in ein Loch und landet auf einem Exerzierplatz. Dort lässt der Herzkönig gerade die Spielkarten antreten und gibt vor, das Sagen zu haben. Geführt vom Kaninchen, erfährt Alice, dass es im Wunderland nur Verrückte gibt. So gelangt sie folgerichtig zum verrückten Hutmacher, dem Märzhasen und der Haselmaus. Mit einer ungewöhnlichen Teeparty feiern diese ihren Nicht-Geburtstag.


Der schüchterne Herzbube taucht auf. Er verliebt sich sofort in Alice. Sie wollen sich beim Krocketspiel der Herzkönigin wiedersehen. Auf dem Weg dorthin begegnet Alice dem eiförmigen Humpty Dumpty, der, wie er es selbst ankündigt, von einer Mauer fällt. Tweedeldum und Tweedeldee wollen mit Alice tanzen, müssen sich dann aber leider wegen einer alten Klapper bekämpfen. So tummelt sich Alice zwischen lauter wahnsinnigen Figuren und erlebt ihre Abenteuer, bis sie durch die Traumnebel hindurch erwacht. Ausgedacht haben sich das Rockmusical Stefan Wurz (Musik) und Martin Doll (Text). Rock'n'Roll, Balladen, A-cappella-Nummern und fetzige Rocktitel – mit einer erstaunlichen Bandbreite, vielen hübschen Melodien, Gefühl für Groove und Tempo gibt die Musik der Geschichte von Alice den nötigen Drive.


Eine Produktion des Musical-Projekts Oberberg

Regie: Sabrina Schultheis
Choreografie: Hannah Ludemann
Musikalische Leitung: Joachim Kottmann
Bühnenbild: Mike Weinerowski & Team
Kostüme: Carlo Schneeweis  


Die Alice-Rockband: Peter Even (dr), Rolf Fahlenbock (b), Manuel Marcos (g), Joachim Kottmann (keys)

Illustration: Anna Stehr


Einlass:19:30 | SüdfoyerTickets:

oder bei AggerTicket im Forum Gummersbach
02261 3003-888
Ort:Halle
Veranstalter:KultGM
Vorverkauf:23,00 Euro | erm. 17,50 Euro
Abendkasse:25,00 Euro | erm. 20,00 Euro
Ermäßigung:keine
bestuhlt 
Unser Service:Reservieren Sie als Ticketinhaber spätestens einen Tag vor der Veranstaltung einen Tisch im 32 Süd, und wir halten Ihnen auf Wunsch gleichzeitig Sitzplätze in der Halle frei: 02261 919693!