0 | 11.06.2017 |
11:00
Kassung/Kravets

AUS DER REIHE: MAGIA DELLA CHITARRA


Seit 2011 sorgt dieses Duo für Begeisterung beim Publikum wie bei den Kritikern. Die Cellistin Lena Kravets und der Gitarrist Tobias Kassung haben sich gefunden und Violoncello mit Gitarre verbunden. Dieser wundervolle Zusammenschluss bildet eine seltene Kombination und lebt ganz von den hohen sanglichen Möglichkeiten des Cellos und der subtilen Begleitung auf der Gitarre. Im Programm finden sich spanische Musik von de Falla, Werke von Schubert und Chopin sowie Kompositionen von Jobim, Django Reinhardt und Dizzy Gillespie. Virtuosität, Klangreichtum und Romantik spiegeln sich in dieser ganz besonderen Kunst des musikalischen Dialogs wider: in Liedern, Songs, Canciones.


Der Wahlkölner Tobias Kassung gilt als einer der herausragenden deutschen Gitarristen der jungen Generation und als Grenzgänger seines Fachs. 1977 in Koblenz geboren, studierte er an der Hochschule für Musik Köln in der Klasse von Prof. Hubert Käppel. Als Stipendiat des Deutschen Akademischen Austauschdienstes (DAAD) vervollständigte er seine gitarristische Ausbildung am Birmingham Conservatoire of Music sowie später am Königlichen Konservatorium in Brüssel. 2003 gründete er das Kölner Klassik Ensemble, dessen künstlerischer Leiter er bis heute ist. Dort entstand auch das Astor Trio mit seiner Kombination von Violine, Gitarre und Kontrabass, das seit 2011 auftritt. Seine Konzerte führen ihn durch die ganze Welt. Bislang hat er fünf CDs für Sony Classical und KSG Exaudio eingespielt. Mitschnitte seiner Konzerte und Kompositionen wurden u. a. von ARD, WDR, HR, Bayrischer Rundfunk und SWR übertragen.


Lena Kravets wird 1987 in Taschkent, Usbekistan, geboren. Im Alter von sechs Jahren bekommt sie ihren ersten Klavierunterricht, ein paar Jahre später entdeckt sie dann das Violoncello für sich. Die Liebe zu diesem Instrument bestimmt fortan ihren künstlerischen Werdegang, der sie bereits mit zwölf Jahren zur Stimmführerin im Jugendkammerorchester „Junge Talente aus Usbekistan“ macht. Mit sechzehn wird sie im Orchester des Opernstudios am Staatlichen Konservatorium von Usbekistan fest angestellt, 2004 erhält sie eine Stelle am Städtischen Symphonieorchester von Taschkent. Seit 2006 lebt Lena Kravets in Köln und studiert an der Hochschule für Musik Köln bei Laurentiu Sbarcea. Sie arbeitet als freie Musikerin mit Kammermusikensembles und Orchestern ebenso wie mit bekannten Künstlern aus der Rock- und Popmusik.


Die Websites von Lena Kravets und Tobias Kassung

Künstlerische Leiter: Luciano Marziali


Einlass:10:30 | SüdfoyerTickets:

oder bei AggerTicket im Forum Gummersbach
02261 3003-888
Ort:Halle
Veranstalter:KultGM
Vorverkauf:13,10 Euro
Abendkasse:15,00 Euro
Ermäßigung:keine
bestuhlt